Team Darré

Ein harmonisches Miteinander

Lebensfreude, Natürlichkeit & Leistung sind die Säulen eines harmonischen Für- und Miteinanders!

 

Über 40 Menschen arbeiten hier und unterstreichen die Kompetenz des Schuhhauses Darré. Jeder Einzelne von ihnen kennt sich bestens aus, wenn es darum geht, zum jeweiligen Fuß den passenden Schuh zu finden. Und nicht nur das!

 
 
 
 

Historisches

Ein Haus mit langer Tradition

Verfolgen Sie die Stationen unseres traditionsreichen Hauses in Wort und Bild.

 
Familie Ebert
 
Historie
 
1933Emmy und Edmund Darré, die jahrelangen Geschäftsführer der Gießener Schuhhausfiliale Bottina, nehmen das Angebot der Berliner Inhaberamilie Bottina an, deren Filiale am Gießener Selterstor anzumieten, weil Familie Bottina anläßlich der aufkommenden Nazizeit ihr gesamtes Unternehmen verkaufen und in die USA auswandern musste.
1944Am Nikolaustag Totalzerstörung durch einen Bombenangriff auf Giessen
1945Schuhverkauf wieder aufgenommen in einem Behelfsbau im Seltersweg
1947Auf dem Trümmergrundstück am Selterstor aus Trümmerresten einen Behelfsbau erstellt, in dem der Verkauf fortgeführt wurde
1950Neubau des Hauses im Seltersweg 87; durch unvorhergesehene Kosten, da das Haus auf Schlamm steht, konnte der zweite Bauabschnitt nicht verwirklicht werden.
1960Hochzeit von Gerd und Marianne Ebert, geb. Darré; Ausbau des Behelfsbaus, dadurch 300qm Vergrößerung der Verkaufsräume
1971Totalumbau des Geschäftes, Abriss des Behelfsbaus und Erstellung des zweiten Bauabschnittes mit Wohn- und Geschäftsräumen.
1975Umbau der vorderen Verkaufsräume mit Kassenbereich
1978Erneuerung der Herren-, Damen- und Kinderabteilung
1981Umbau der Schaufensteranlagen, der Passage und des vorderen Ladenbereichs
1983Umbau der Herrenabteilung und Kinderabteilung, Ausbau und Neugestaltung der "Studio-Abteilung" mit hochwertiger, erlesener Ausstattung für ausgefallene Schuhmode
1985Umbau des Zwischengeschosses der Damenabteilung

Umbau des Erdgeschosses Damenabteilung
1989Umbau der Herren- Kinder- und Sportabteilung
1991Einstieg von Heinz-Jörg Ebert und Schwester Stefanie in das Unternehmen; Gründung der Yörys-Ebert-Schuhhandels GmbH mit Niederlassung für "Junge Schuhmode" an der Giessener "Mäusburg"
1994Fassaden, Passagen, Schaufenster-Neugestaltung und Umbau aller Damenabteilungs- und Kassenbereiche bei Darré
1998Umbau der Damenabteilung bei Yöry´s
1999Umbau der Herrenabteilung bei Yöry´s
2002Einführung der "Darré-PersönlichkeitsCard"...eine der ersten warenwirtschaftsbezogenen Kundenkarten im Familien-Schuheinzelhandel in Deutschland
 
 
2004Yöry´s wird für ein Jahr zum "Darré-SchnäppchenHaus". Darré bietet damit seinen Kunden ein großes reduziertes Rest- und Einzelpaar-Angebot konzentriert an einer Stelle: Mäusburg 8! ...während bei Darré stets aktuelle und permanent wechselnde Mode brilliert. Auch die Trendfabrikate von Yöry´s haben nun einen neuen Platz im Haus am Selterstor!
2005Steffi Uhlemann (geb. Ebert) u. Heinz-Jörg Ebert konzentrieren sich nun zu 100% auf das Stammhaus am Selterstor. Die Mäusburg-Niederlassung wird aufgegeben.

Totalumbau der Herren- & Kinderabteilung mit medialen Ergänzungen (Leinwand, 3000 ANSI-Lumen, Rückprojektionsbeamer, bis zu 200 Sitzplätze)
2006Als "bestes Schuheinzelhandelsunternehmen im Deutschsprachigen Raum" nahm Familie Ebert stolz und gerührt den "Schuh-Courier-Award 2006" in München in Empfang.

Auf Initiative von Heinz-Jörg Ebert, seinerzeit Vorsitzender des Regionalausschusses der IHK Gießen-Friedberg, wurden in Gießen die ersten BIDs in einem deutschen Flächenstaat gegründet. BIDs sind Standortgemeinschaften auf gesetzlicher Basis, die sich mit 100% aller Anlieger eines definierten Districts für die Attraktivierung ihrer Quartiere engagieren. HJ Ebert steht dem BID-Seltersweg als Vorsitzender vor.
2009Der Hof des Darréhauses wird behindertengerecht und barrierefrei gestaltet. Es entstehen zudem 30 Fahrradstellplätze, eine Grünanlage zum „Seele-baumeln-lassen“ und lädt mit einer vierteiligen Groß-Motivgestaltung (jew. 2 x 4 Meter) von Till Schürmann zum Schmunzeln ein.

Der BID-Seltersweg erhält vom DIHK-Berlin den BID-Award 2010 als "innovativstes und enwicklungsstärkstes Quartier Deutschlands im Jahr 2010".
2010Damenabteilung, Kassenbereich und Schaufensteranlage wird komplett umgebaut. Das Haus erhält eine neue   Struktur mit eigener Übergrößenabteilung, einer Lifestyle-Ecke, Saisonabteilung und der ganzjährigen "Prozenteria".
Die Schaufensteranlage zeigt über Großmotive anschaulich und übersichtlich das segmentierte Angebot. Die Außenfassade im 1.OG zeigt auf neun hinterleuchteten Großflächen (4 x 3 Meter) "Giessener Köpfe" fotografiert und bearbeitet von Till Schürmann. Im Schuhhaus Darré entsteht Gießens "erster Tamaris-Shop".
2011Pedi Ebert, Ehefrau von Heinz-Jörg Ebert und studierte Hotelbetriebswirtin, steigt aktiv ins Unternehmen ein. Familie Ebert unterstreicht damit einmal mehr den gelebten Charakter eines Familienunternehmens.
 
 
 
 
 

Der neue Darré

Kommen Sie herein – und hinter die Kulissen

Das Schuhhaus Darré freut sich immer wieder, neue Wege zu gehen, innovativen Ideen offen zu begegnen und dabei die Tradition nicht aus den Augen zu verlieren. So finden Sie aktuell viel Neues und fühlen sich dennoch "wie zuhause". Eine kleine "Schuh-Heimat!"

 

Neue Wege gehen - die Präsentations-Struktur

 

Herren-, Kinder-, Damenabteilung, Kassenbereich und Schaufensteranlage präsentieren sich seit 2010 in neuem Lichte. Das Haus erhält eine neue Präsentations-Struktur mit Lifestyle-Fläche, Saisonabteilung, einer ganzjährigen "Prozenteria" und eigener Übergrößenabteilung. Zudem entsteht im Schuhhaus Darré mit Gießens "erstem Tamaris-Shop" die Präsentation einer Marke, die - einzigartig im deutschen Schuhhandel – alle drei Wochen ein trendgeprägtes, frisches Warenbild aufzeigt. 

 
 

Die Schaufensteranlage zeigt über Großmotive anschaulich und übersichtlich das herausgearbeitete Angebot. Prägend für den Standort am Selterstor ist Außenfassade im 1.OG. Sie zeigt auf neun hinterleuchteten Großflächen (4 x 3 Meter) "Gießener Köpfe" fotografiert und bearbeitet von Till Schürmann.

 
 
 

Neue Wege gehen – die Architektur

 

Die aktuelle Ladengestaltung präsentiert ein lebendiges & stilvolles Haus. Inhaberfamilie Familie Ebert ist es gelungen, gemeinsam mit den Ladenbauarchitekten Unzen und deren Büro "Unzenario", neben der Entwicklung neuer Warenträger und Wareninszenierungsvarianten, auch neue Wege auf der "medialen Ebene" zu gehen.

Eine vier Meter breite ausfahrbare Rückprojektionswand für Kundenveranstaltungen mit bis zu 200 Sitzplätzen, Audio- und Videopräsentationsmöglichkeiten in 3.000-Ansilumen-Qualität und zahlreiche technische, wie traditionelle Kinderspiele öffnen eine neue Dimension der Kundenfreude und des Einkaufserlebnisses. "Helligkeit & Energie" waren zudem leitende Schlagwörter der neuen Entwicklung. 

 
 

Einhundertacht Großleuchtkörper sorgen nicht nur für wärmesparende Strahlkraft, sondern durch die Mischung von CDM-T und SDW-T-Leuchtmitteln wird eine ungewöhnlich natürliche - und damit hochwertige – Lederoptik errreicht. Die Reflektion des hochwertigen und hellen Teppichmaterials verstärkt diesen Eindruck noch um ein Vielfaches. 

Besonders einfallsreich waren die kreativen Gestalter bei der Entwicklung der Mittelwarenträger. Edle Wenge, aufgewertet mit Edelstahl und satiniertem Glas bildet den Korpus, der durch eingelassene Rollen leicht und schnell ein abwechslungsreiches Ladenbild schafft, oder eine ganze Schuhabteilung in Minuten in einen Veranstaltungsraum verwandelt.

 
 
 
 
 

Rundgang

Wir wünschen Ihnen Viel Spass

Falls Sie noch nicht bei uns waren, haben Sie hier die Gelegenheit, einige Impressionen einzufangen. • Mehr Mode • Mehr Übersicht • Mehr Auswahl • Die eigene Abteilung: "Übergrößen" • Erster Tamaris-Shop in Gießen und der "ganzjährige PROZENTeria-Bereich".

 


 
 
 

APP

Die Darré-App mit eigenem TAMARIS-Auftritt

Das Schuhhaus Darré und den TAMARIS-STORE-GIESSEN immer in der Hosentasche. Mit vielen Infos, dem Einblick „was in Gießen sonst noch so los ist“ und einem Eintauchen in unser gesamtes TAMARIS-Sortiment.


Einfach hier die passende APP runterladen.

 



 
 
Darré-App
 
 
 
 

über den Tellerrand: Gute Veranstaltungen in Gießen – und bei Darré!

 
 
 

täglich aktuell: die neue Schuhe und Taschen, Angebote, das ganze Warenprogramm im TAMARIS-STORE-GIESSEN.

 
 
 

 Tips & Tricks – zB. zur Schuhpflege.

 
 
 
 
 

Unsere Vision

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Freundinnen und Freunde,

Sie und unsere MitarbeiterInnen sind für unsere Familie und das Schuhhaus Darré seit einem Dreivierteljahrhundert der Mittelpunkt unseres Schaffens. Mitten in Gießen - umgeben von individuellen Menschen und schönen Schuhen - sind dies die Säulen eines harmonischen Für- und Miteinanders in diesem Haus. 

 
  • Einem Haus mit über 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, auf die wir stolz sind und mit denen es uns Freude macht, erfolgreich zusammen zu arbeiten!
  • Einem Haus, gefüllt mit modischen Qualitätsschuhen - der größten Markenauswahl und -vielfalt in Mittelhessen - die wir mit Leidenschaft und Begeisterung auf den internationalen Messen für Sie aussuchen.
  • Einem Haus, das die Kultur liebt, lebt und dies in vielen kleinen und größeren Events, weit über den Schuhbereich hinaus, in unseren Räumen mit Ihnen genießen darf.
 
 
  • Einem Haus, das soziales Engagement lebt und Mitverantwortung für die Entwicklung unserer Stadt übernimmt, und mit Stolz seinen festen Platz im liebens- und lebenswerten Gießen hat.
  • Einem Haus, das durch Sie und für Sie da ist!


Herzlichst,
Ihre Familie Ebert / Uhlemann (geb. Ebert)

 
 
 
 
 

Auszeichnungen

ANWR GROUP verlieh erstmals den europaweit ausgeschriebenen August-Blanke-Preis. Gewinner in Kategorie „Innovation“: das Schuhhaus Darré aus Gießen.
 

Darré gewinnt 2016 zum zweiten Mal den August Blanke Preis

Rotterdam - das Schuhhaus Darré, Gießen erhält in Rotterdam zum zweiten Mal einen der angesehensten Auszeichnungen der Internationalen Schuhbranche: den "August Blanke Preis".

» lesen Sie die komplette Meldung über die Verleihung

 

August-Blanke-Innovationspreis für Darré Auszeichnung für Mut, Tatkraft und visionäres Denken im Schuhfachhandel

ANWR GROUP verlieh erstmals den europaweit ausgeschriebenen August-Blanke-Preis. Gewinner in Kategorie „Innovation“: das Schuhhaus Darré aus Gießen. 

» lesen Sie die komplette Meldung über die Verleihung

 

Ausgezeichnet: Kreativer Vordenker für den Mittelstand

 

Schuhhaus Darré "kreativster Schuhhändler Deutschlands" 

Berlin, 7.Mai 2013. Heinz-Jörg Ebert nimmt, stellvertretend für das Giessener Schuhhaus Darré und seine Mitarbeiter, gerührt und stolz die Auszeichnung als "Kreativer Vordenker für den Mittelstand" aus den Händen des Präsidenten des Mittelstandverbundes ZGV, Wilfried Hollmann, entgegen. 


» lesen Sie die komplette Meldung über die Verleihung

 

 

ShoeCourier-Award

Im Sommer 2004 beschloss die Geschäftsführung des Verlags Sternefeld GmbH & Co. KG, Düsseldorf, mit Unterstützung durch die HFU Hermann Fuchslocher Unternehmensberatung GmbH, Düsseldorf, den "shoe courier" ins Leben zu rufen. Er soll jedes Jahr jeweils an ein herausragendes Industrie- und auch an ein Handelsunternehmen vergeben werden.

» die Bewertung im Detail

 

 

BID-Award 2010

Die Entwicklung des Standortes Gießen – insbesondere der Innenstadt mit ihrem "Seltersweg" liegt Familie Ebert besonders am Herzen. Mit einer wunderbaren Mannschaft und getragen von den Hauseigentümern des Districts „Seltersweg“ engagiert sich der Vorsitzende des BID-Seltersweg, Heinz-Jörg Ebert, unterstützt von Stadt, Verwaltung und der IHK-Gießen-Friedberg für den Standort. Dies führte 2010 zum BID-Award, vergeben vom DIHK-Berlin als "innonativstes und enwicklungssträrkstes Quartier Deutschlands".

» die BID-Auszeichnung im Detail 

 
 
 

Ausbildung & Karriere

Der Schuh-Facheinzelhandel: Vielfältiger geht´s wohl kaum!

Gibt es einen Beruf, bei dem man saisonal-wechselnde Modevielfalt mit Kommunikation unter verschiedensten Menschen so wunderbar miteinander verbinden kann?

 
Ausbildung
 

Perspektiven

  • Wer Spaß an der Individualität unterschiedlichster Kundinnen und Kunden hat, und offen ist gegenüber allen Generationen,  
  • wen es begeistert, Modewünsche von den Augen abzulesen und zu erfragen, um dann individuelle Lösungen anzubieten, 
  • wer es schätzt, im Team zu arbeiten, Ziele zu erreichen und Freude an der eigenen Leistung hat, 
  • wer natürlich und aufmerksam ist, und bei wem das Lachen zur eigenen Persönlichkeit gehört…

…für den ist ein Beruf im Verkauf eine herrliche Bühne.

Wer dies alles zudem auf hohem Niveau und mit ausgesuchten Marken-Qualitätsschuhen finden will, für den ist das Schuhhaus Darré eine ausgezeichnete berufliche Heimat.

 
 

Deine Ausbildung bei Darré

Wir stellen ein und bilden (bei Bedarf) aus:

  • Verkauf (Einzelhandelskauffrau/-mann
  • Bürokauffrau/-mann
  • Handelsfachwirt/in
  • Master / Bachelor im Dualen System "StudiumPlus" (THM)
 

Aktuelle Stellenangebote

Wir sind derzeit bestens besetzt und haben keinen konkreten Bedarf.

Gerne nehmen wir jedoch Ihre Kontaktdaten unter Nennung Ihrer Wünsche, Schwerpunkte und Arbeitszeitmöglichkeiten auf, damit wir uns im Bedarfsfall gleich bei Ihnen melden können.

 
 
 
 
 

Engagement


Soziales Engagement

KinderfüßeDrei Stimmen Hilft e.V.Rotary Club Gießen - Altes Schloß
Kinderfußmessungen im Schuhhaus Darré sind ein wichtiger Mosaikstein für gesunde Kinderfußentwicklung.
» mehr erfahren
Das Schuhhaus Darré ist persönlich und organisatorisch eng mit der Hilfsorganisation Drei Stimmen Hilf e.V. verbunden und unterstützt damit direkt Projekte, wie die Ev. Behindertenseelsorge Gießen oder das Kinderheim Sunshine Village in SOA.
» mehr erfahren
Rotary-Club Gießen - Altes Schloß
Heinz-Jörg Ebert ist Mitglied dieses ServiceClubs, der sich primär für regionale, aber auch ausgesuchte internationale Projekte engagiert.
» mehr erfahren
 

Stadtpolitisches Engagement

Bid-SelterswegLandesgartenschau 2014
die Gießener BIDs entstanden 2006 mit auf Initiative der Geschäftsleitung des Schuhhauses Darré. Von Beginn an ist Heinz-Jörg Ebert Vorsitzender des BID-Seltersweg e.V., der sich für die Atrraktivierung des Standortes einsetzt.
» mehr erfahren
In Beirat, Förderverein und IHK-Koordination eingebunden, unterstützt das Schuhhaus Darré die Landesgartenschau als herausragende Chance für Entwicklung der Gesamtstadt Gießen und ihrer Region.
» mehr erfahren
 
 

Kulturelles Engagement

Die Drei Stimmen
Seit über 30 Jahren gesanglicher Bühnenpräsenz in Formationen wie Klangfarben-Gießen, Gruppe Heinrich, Swingin´ Fast Food oder Give me five steht Heinz-Jörg Ebert heute mit seinen beiden Partnern Ingi Fett und Tom Pfeiffer als "Die Drei Stimmen" auf der Bühne.
» mehr erfahren
 
 
 
 
 

Wegbegleiter

Unsere Partner, "Leuchttürme", Inspiratoren und Wegbegleiter

Gute Zusammenarbeit ist eine Frage von "Chemie", Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Vertrauen, Kreativität, Innovation und Verständnis füreinander. Wir zählen auf…

 

Kommunikation

sumner groh + compagnie
Gießen (Werbe- und Kommunikationsagentur): 
www.sumnergroh.com

 

einfach. Kommunikationsdesign
Wettenberg (Kommunikationsagentur)
www.einfach-kommunikationsdesign.de

 

Fabrik 19
Gießen (APP-Kommunikation)
www.fabrik19.de

 

die.interaktiven
Wetzlar (Web und Online-Präsenz): 
www.die-interaktiven.de


Till Schürmann

Gießen (Move- und Fotodesign)
www.tillschuermann.de

 

Technische Finessen & -betreuung

SEAK
Mitarbeiter-Einsatzplanung, Controlling
www.seak.de

HIS / Ariston-Informatik
Warenwirtschaft
www.aristoninformatik.de

Akovis / Frank Rippl
technische Administration / -betreuung
www.akovis.de

 
 

Philosophie & Unternehmensstruktur

Conventa
Mainhausen (Betriebsberatung & Coaching)
www.conventa.de

Klaus Kobjoll / Glow&Tingle / Schindlerhof

Boxdorf (Inspiration in Sachen "Führung, Service- und Kundenphilosphie")
www.kobjoll.dewww.schindlerhof.de

SchmidtColleg
Berlin (Orientierung "Unternehmensstruktur, -zielplanung") 
www.schmidtcolleg.de